Online-Weiterbildung
Präsenz-Weiterbildung
Produkte
Themen
Dashöfer

Neue Schichtmodelle, am besten sofort

29.11.2023  — Online-Redaktion Verlag Dashöfer.  Quelle: Institut für angewandte Arbeitswissenschaft (ifaa).

Schichtarbeit ist für viele Bereiche in Gesellschaft und Wirtschaft nach wie vor unerlässlich und nimmt entgegen vielen Prognosen in Summe nicht ab. „Die Gestaltung der betrieblichen Schichtpläne wird allerdings immer komplexer,“ berichtet Veit Hartmann, Experte für Arbeitszeit am ifaa.

„Die Unternehmen stehen vor vielen Herausforderungen: unterschiedliche Branchen haben unterschiedliche Bedürfnisse, es fehlen Fachkräfte, Beschäftigte arbeiten unterschiedlich lang, Familie und Beruf müssen unter einen Hut gebracht werden. Da wird es schwierig, das passende Schichtmodell zu finden,“ so Veit Hartmann.

Anzeige
Neues Nachweisgesetz erfordert neue Arbeitsverträge

Fehler und Risiken vermeiden, rechtliche Handlungsspielräume ausnutzen

  • ✔ Die wichtigsten Neuregelungen bei der Gestaltung von Arbeitsverträgen
  • ✔ Überprüfung und Anpassung von Vertragsklausen in Altverträgen
  • ✔ Im Nachweisgesetz vorgesehene Pflichten des Arbeitgebers
  • ✔ Was bedeuten transparente und vorhersehbare Arbeitsbedingungen?

Der Druck steigt

Auch in den Bereichen, in denen »rund um die Uhr« gearbeitet werden muss, sehen sich die betrieblichen Entscheider durch die Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt wie beispielsweise durch die fortschreitende Digitalisierung oder zunehmende Arbeitskräfteengpässe gezwungen, bisherige Schichtmodelle beziehungsweise die Ausgestaltung der bestehenden Schichtmodelle zu überdenken oder völlig neue Schichtmodelle zu gestalten. Die andauernde öffentliche Diskussion um Arbeitszeiten und Arbeitstage heißt zusätzlich an.

Spagat der Interessen

Moderne Schichtmodelle müssen mehr denn je zwei Interessen unter einen Hut bringen: Sie müssen den betrieblichen Anforderungen gerecht werden und gleichzeitig attraktiv für die Beschäftigten sein. „Die Gemengelage überfordert viele betriebliche Entscheider, so dass eher verhalten reagiert und abgewartet wird, anstatt die Herausforderungen anzugehen,“ so Hartmann.

Orientierung und Lösung

Orientierung liefert die neue ifaa-Checkliste zur Einführung und Auswertung von Schichtmodellen, die die Themen Ergonomie und Gesundheit, Recht und Tarif sowie Organisation und Beschäftigtenbedarfe behandelt.

Mit der Checkliste können betriebliche Entscheider systematisch die eigenen Inhalte und Prozessschritte zur Veränderung des vorhandenen Schichtmodells erarbeiten und so die Komplexität des Themas in den Griff bekommen. Die Checkliste ist ab sofort auf https://www.arbeitswissenschaft.net/checkliste-schichtmodelle kostenfrei herunterzuladen.

Bild: JESHOOTS.com (Pexels, Pexels Lizenz)

nach oben